Spitzenreiter, Spitzenreiter!

Spitzenreiter, Spitzenreiter!Fortuna Köln startete unter Flutlicht in die Heimspielsaison 2016/2017. Und so fanden sich am Freitagabend rund 2.200 Zuschauer im Südstadion ein, um bei Kölsch und Currywurst die Partie gegen Werder Bremen II zu sehen. Vor dem Spiel machte die Fanszene ihrem Unmut über die hohen Dauerkarten-Preise Luft. Für die 19 Heimspiele sind stolze 210 Euro zu berappen.

Und das Spiel hatte noch nicht ganz begonnen, da führt die Fortuna auch bereits: Lars Bender netzte mit strammen Schuss beherzt  aus rund 16 Metern ein und sorgte somit für den ersten Heim-Treffer seit dem zweiten April 2016.

Der Treffer sorgte natürlich direkt für eine ausgelassene Stimmung im Bereich Stehplatz-Mitte. Fortunas konsequenter Torwart Tim Boss sowie die bärenstarke Abwehr um einen herausragenden Winter-Pausen-Neuzungang – ließen gegen eine ziemlich schwache Bremer Mannschaft nicht viel zu. Und so konnte der agile Cauly Oliveira Souza kurz vor Schluß sogar auf 2:0 erhöhen. Stehplatz-Mitte stimmte zur Feier des ersten Heimsiegs seit März diesen Jahres bereits während der letzten Minuten den Fortuna Walzer an, ehe die Elf von Uwe Koschinat mit „Spitzenreiter, Spitzenreiter!“ in die Nacht entlassen wurde – inklusive der Vorfreude auf die kommenden 18 Heimspiele.

Mehr Bilder zum Spiel hat der Knipser.Koeln gemacht.

 

Tags: , , , , ,

One Response to “Spitzenreiter, Spitzenreiter!”

  1. […] ziemlich überforderte Catering-Service ein Bier und ein Wasser aushändigte. Das klappt selbst im Südstadion in Köln […]

Leave a Reply