Fortuna siegt im Dauerregen

Fortuna siegt im DauerregenEs gibt Tage, an denen entscheidet man sich für den unüberdachten Stehplatz – und mit dem Anstoß startet der Regen. So geschehen im Kölner Südstadion, wo der Tabellenführer Fortuna Köln auf den quasi feststehenden Absteiger aus Lippstadt antrat. Immerhin gut 1.000 Zuschauer wohnten dem Kick bei, zumal parallel auch der #effzeh spielte. 

Immerhin in den ersten 20 Minuten sah es so aus, als könnten die Gäste aus Lippstadt für einen spannenden Fußball-Nachmittag sorgen, ehe Thiemo-Jerome Kialka seine Fortuna mit einem Doppelpack in Führung brachte. Dies sorgte für ausgelassene Regentänze beim Heim-Anhang, während sich der Mob aus Lippstadt den Rest der Halbzeit mit Ordnungsdienst und Polizei anlegte – um in der zweiten Halbzeit größtenteils abzureisen.

Immerhin verpasste man nicht mehr viel. Fortuna Köln verwaltete die klare Führung ohne nennenswerte Probleme, vergaß allerdings ein ums andere mal die Führung auszubauen. Dies gelang schlussendlich Fortuna-Publikumsliebling Hamdi Dahmani, der praktisch mit dem Schlusspfiff den 3:0 entstand herstellte.

Fortuna Köln baut seine Tabellenführung durch den ungefährdeten Sieg auf nun wieder sieben Punkte aus, da der ärgste Verfolger aus Lotte nicht über ein 0:0 beim Schlusslicht aus Velbert hinaus kam.

Tags: , ,

Leave a Reply