Kölner Derby: Es wird voll im Südstadion

Es wird voll im Südstadion

Nicht nur weil der #effzeh erst am Sonntag beim VfL Bochum antritt, darf davon ausgegangen werden, dass das Spiel Fortuna Köln gegen Viktoria Köln mehr als die üblichen 1.500 Zuschauer ins Südstadion ziehen wird. Dort kickt am Samstag der Tabellenzweite der Regionalliga West gegen den punktgleichen Dritten – Spitzenspiel. Die veranstaltende Fortuna rechnet mit 5.000 – 7.000 Zuschauern

Beide Kölner Teams haben bisher ein Spiel weniger als Spitzenreiter Lotte absolviert und liegen mit drei Punkten Rückstand auf den Platz an der Sonne mehr als in Lauerstellung. Man darf also durchaus mit einem interessanten Spiel rechnen. Die jüngste Statistik spricht dabei klar für den amtierenden FVM-Pokalsieger. Die Südstädter gewannen in der vergangenen Spielzeit beide Vergleich gegen den Konkurrenten von der anderen Rheinseite deutlich mit 1:3 und 3:1.

Interessant: Vor der Saison 2013/2014 wechselten mit Silvio Pagano und Lukas Nottbeck gleich zwei Leistungsträger der Fortuna zum ungeliebten Nachbarn. Die Fortuna verstärkte sich hingegen mit dem bei Viktoria Köln ausgemusterten Stürmer Ercan Aydogmus, der unter Fortuna-Coach Uwe Koschinat in 13 Spielen bereits neun Tor schoss. Zum Vergleich: Für seinen Ex-Klub traf der 34-Jährige in der vergangenen Spielzeit lediglich ein einziges Mal – bei Viktorias 2:2 in Verl.

Tags: , ,

Leave a Reply