Keine NRW-Stadt bewirbt sich um EM 2020

Keine NRW-Stadt bewirbt sich um EM 2020Die Endrunde der EURO 2020 findet in 13 Stadien statt. Diese sollen in 13 Ländern stehen. 24 Mannschaften nehmen am Turnier teil. Aus Deutschland bewerben sich Berlin und München als Austragungsorte beim DFB. Auch Dortmund liebäugelte mit der Teilnahme, sah aber aufgrund der von der UEFA vorgegebenen Ausschreibungskriterien davon ab. 

Das DFB-Präsidium, so heißt es in einer entsprechenden Pressemeldung, werde am 30. August 2013 über den nationalen Kandidaten entscheiden. Die Frist zur Einreichung der Bewerbungsunterlagen bei der UEFA endet dann bereits am 12. September 2013. Mit den Städten Berlin und München habe man zwei sehr starke Bewerber, ist sich DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock sicher. In Berlin findet schon seit 1985 das DFB-Pokalfinale statt. In München ging in der vergangenen Spielzeit zudem das Finale der Champions League über die Bühne. Beide Städte zählten zudem 2006 zu den wichtigsten Austragungsorten der Fußball-WM.

Deutschland bewirbt sich mit einer Ausrichterstadt für zwei verschiedene Veranstaltungspakete der EURO 2020. Die erste Option umfasst drei Gruppenspiele und eine Begegnung des Viertelfinales. Das zweite Paket beinhaltet die beiden Halbfinalspiele und das Endspiel – man muss schließlich Ziele haben!

Kommentar verfassen