Also doch: Neururer soll Bochum retten

Also doch: Neururer soll Bochum retten28. Spieltage sind absolviert, der VfL Bochum holte nur 26 Punkte und steht damit in der 2. Bundesliga auf Platz 16. Der Verein entließ deshalb sowohl Jens Todt als auch Trainer Karsten Neitzel. Peter Neururer soll nun dafür sorgen, dass auch in der kommenden Spielzeit Zweitliga-Fußball an der Castroper Straße zu bestaunen ist.

Bereits seit Ende 2009 trat Neururer als Trainer nicht mehr in Erscheinung, aus der Öffentlichkeit verschwand er ob seiner diversen TV-Einsätze als Fußball-Fachmann allerdings nie. Bochum ist dennoch bereits die 16. Station des Trainers mit Marler Wurzeln. Mit den Westfalen zog Peter Neururer 2004 in den UEFA-Cup ein, ehe der Verein eine Spielzeit später abstieg -was auch das Aus als Trainer des VfL Bochum bedeutete.

Peter Neururer hat nur sechs Spieltage Zeit (+ eventuelle Relegation), um seinen  zweiten Abstieg als Bochumer Trainer zu verhindern. Spätestens seit die Bochumer im Mai 2010 aus der 1. Bundesliga abstieg, kursiert der Name Peter Neururer immer wieder rund um das ehemalige Ruhrstadion in Bochum – man darf gespannt sein.

(Quelle)

Tags: , , ,

5 Responses to “Also doch: Neururer soll Bochum retten”

Leave a Reply