Babelsberg gegen Homophobie

Quelle: fussballfansgegenhomophobie.blogsport.de/Im Karl-Liebknecht-Stadion des SV Babelsberg 03 wird ab dem Heimspiel gegen Chemnitz eine Werbebande aufgebaut auf der „Nulldrei gegen Homophobie“ steht. Damit setzt der Drittligist aus Brandenburg als erster Verein aus dem Profilager ein deutliches Zeichen gegen Homophobie im Fußball. Die Bande soll im „Fernsehbereich untergebracht werden.

„Fußballfans gegen Homophobie“ ist insbesondere durch das lila-farbene Banner der Kampagne bekannt geworden, welches bereits bundesweit in über 30 Stadien sowie bei einigen Stationen in Luxemburg, der Schweiz und Österreich von der 1. und 2. Bundesliga bis zur Freizeitliga zu sehen war.

Jörg Steinert, vom Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg, wünscht sich, dass derartige Aktionen Schule machen und auch weitere Vereine ein Zeichen gegen Homophobie setzen. Außerdem wünschenswert: Jeder Verein sollte einen Paragraphen in seiner Satzung gegen die Diskriminierung und Diffamierung anderer Menschen auch aufgrund der sexuellen Orientierung haben. Dem ist erstmal nichts hinzuzufügen.

Tags: , , ,

Leave a Reply