Bochum feuert Bergmann

Bochum feuert BergmannAndreas Bergmann ist nicht mehr Trainer bein VfL Bochum. Die Westfalen verloren am 11. Spieltag ihr Auswärtsspiel in Aue unerwartet deutlich mit 1:6 und rutschten damit auf den vorletzten Tabellenplatz der 2. Bundesliga. Bergmann hatte die Bochumer vor gut einem Jahr übernommen, auch belegte der VfL einen Abstiegsplatz. 

Legt man die gegenwärtige Situation gegen Bergmann aus so könnte man sagen, dass sich die Mannschaft binnen eines Jahres nicht weiterentwickelte. Das stimmt aber nicht. Trainer Bergmann versuchte mit den ihm zur Verfügung stehenden begrenzen Mitteln einen Umbruch einzuleiten. Entwicklungszeit indes wurde ihm nicht in ausreichender Form gewährt. „Die Entscheidung, sich von Bergmann zu trennen, ist das Ergebnis der sportlichen Talfahrt sowie des Dilemmas, dass sich die positiven Ansätze des eingeleiteten personellen Umbruchs in der Tabelle nicht widerspiegeln“, so Bochums Sportvorstand Jens Todt.

Beim DFB-Pokalspiel in Havelse am kommenden Dienstag, den 30. Oktober werden übrigens die Co-Trainer Karsten Neitzel und Thomas Reis die Mannschaft betreuen.

2 thoughts on “Bochum feuert Bergmann

Kommentar verfassen