Erima und der 1. FC Köln

Quelle: 1. FC KölnDer 1. FC Köln hat heute seinen neuen Ausrüster vorgestellt. Für drei Jahre laufen die Rheinländer künftig in Trikots von Erima auf. Erima-Trikots erinnern viele eher an die 70er- und 80er-Jahres des Fußballs – irgendwie angestaubt. Dieses Image soll sich nun mit Hilfe von (evtl.) Poldi und Co. ändern.

„Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit Erima. Mit seiner langen Tradition sowie seinem Qualitäts- und Leistungsanspruch ist Erima ein Ausrüster, der gut zu uns passt. Die intensive Betreuung und Partnerschaft, die der 1. FC Köln als einziger Bundesligist im Erima-Portfolio genießt, war für uns ein wichtiges Argument für die neue Zusammenarbeit. Wir haben mit Erimaein wirtschaftlich leistungsstarkes Paket geschnürt, das zahlreiche Chancen im Marketing und Vertrieb beinhaltet“,  Claus Horstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung des 1. FC Köln über die Zusammenarbeit.

Dabei wird Erima in den kommenden drei Jahren sämtliche 19 Mannschaften des 1. FC Köln mit Sportartikeln ausrüsten. Und das dürften über den Daumen gepeilt sicher mehr als 300Aktive sein. Wie genau die Sachen aussehen werden, also auch das neue Trikot, steht bisweilen noch nicht fest.

Über 100 Jahre Erima

Erima war in den späten 70er-Jahren bereits Ausrüster rund um das Geißbockheim. Und in dieser Zeit lief es ja eigentlich ziemlich rund für die Kölner. Die Firma Erima wurden bereits im Jahr 1900 gegründet. 1974 kleidete das Unternehmen aus Pfullingen übrigens deutsche Nationalmannschaft ein – echt weltmeisterlich eigentlich.

Tags: , , ,

Leave a Reply