Rostock wieder ohne Anhnang unterwegs

Rostock wieder ohne Anhnang unterwegsDerzeit, so will man meinen, steht der Richter-Hammer des DFB-Sportgerichts einfach nicht still. Man munkelt sogar, dass bei derartiger BPM-Zahlen durchaus ein tanzbarer Takt entstehen könnte. So lustig ist es dann aber gar nicht. Rockstock muss demnächst auswärts wieder ohne Fans antreten.

Beim Liga-Spiel der Rostocker bei Eintracht Frankfurt am vergangenen Freitag, den 16.09.2011 zeigte sich ein Teil der Rostocker Anhängerschaft in ziemlicher Zündellaune, inklusiver mehr als einem Dutzend Leuchtraketen. Das kostet den Verein nun zwei Mal 25.000 Euro, zu entrichten an die Klubs Erzgebirge Aue sowie Fortuna Düsseldorf, die während ihrer Heimspiele gegen Hansa Rostock ihre Gästblöcke nicht öffnen dürfen.

Die Wiederholungstäter aus der Hansestadt haben dem Urteil bereits zugestimmt, das Urteil ist rechtskräftig. Wie die Fantrennung vonstattengehen soll, werden die Vereine Aue und Düsseldorf nun zusammen mit dem Rostock-Verantwortlichen austüfteln, aber auch an dieser Stelle ist eine Aufteilung nach dem Wiesbanden-Prinzip aus der letzten Saison leider im Rahmen des vorstellbaren.

Tags: , , , , , , ,

Leave a Reply