Auf der Asche tanzt die Fortuna

Fußball auf der Asche und Dortmunder Kronen – das Leben ist schön. Hätte man nicht Samantha entführt. Diese gilt es binnen 104 Minuten wiederzufinden. Fußballkrimi oder Ruhrpottdrama? Drücken wir auf Play.

Regisseur Johannes Klais, zum Zeitpunkt des Drehs selbst noch Film-Student an der Fachhochschule Dortmund, bietet zusammen mit Gratisfilms mit „Oh Fortuna“ die ungeschönte Fußball-Kreisklasse samt all seiner Originale. Dabei fallen immer wieder die schicken Bilder auf, die Kleist gekonnt in Szene setze. Handwerklich betrachtet hat der Film gar nichts mit Kreisklasse zu tun.

Oh Fortuna handelt nicht nur von den Abstiegsängsten des Kreisligisten, auch der undurchsichtige Dr. Dr. v. Schwertner hat es auf den kleinen Verein abgesehen. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten.

Bis ins Detail stimmen die Figuren, die teilweise von Lokalprominenten, wie dem Elektro-DJ Ante Perry, der als Hauptkommissar Udo Alte einen schwierigen Fall zu lösen hat.

Als besonders großartig ist der Auftritt Frank Goosens zu erwähnen. Der Bochumer Kabarettist übernimmt bei „Oh Fortuna“ die Rolle eines Hausmeisters und philosophiert an der Bude seines Vertrauens über Kölsch – herrlich. Insgesamt ist die Low-Budget-Produktion gespickt mit zahlreichen Höhepunkten, die in Form des Ruhrgebietscharms rüberkommen.  So brauchte der Film kaum eine Weile, um die Gunst des Kritikers erlangen zu können – egal ob in de Umkleidekabine oder im Schrebergarten um die Ecke.

Oh Fortuna im ehemaligen Westfalenstadion

Ob Samanta auftaucht und wie der Abstiegskampf für die Fortuna ausgeht, lässt sich am 10.06.2011 zur Eröffnung der Kino Saison im ehemaligen Dortmunder Westfalenstadion. Alternative gibt den Film auch direkt bei Gratisfilm bestellen.

Geht ihr schonmal dahin, ich zieh eben leer.

Tags: , , , , , , , ,

Leave a Reply