Ruhiges Jahr 2011

In der Super Illu hat Bundestrainer Jogi Löw die Zukunft von Michael Ballack in der deutschen Nationalmannschaft offen gehalten. „Die Frage ist: Erreicht Ballack wieder die Form, in der er uns helfen kann“, wird Löw von dem Blatt zitiert.

„Ist er in der Lage, bei der Europameisterschaft 2012 Impulse zu geben? Michael Ballack trainiert hart. Aber in der Zwischenzeit haben sich auch andere Spieler sehr gut entwickelt,“ so Löw in dem vorab veröffentlichten Interview weiter. Allerdings traut der Nationaltrainer seinem bisherigen Kapitän durchaus zu, weiter für die Nationalelf spielen zu können.

Dabei gehe es nicht nur darum, „ihm noch zwei Länderspiele zu geben, um die 100 voll zu machen, damit er einen schönen Abgang hat“, so Löw gegenüber der Super Illu. Gegen Borussia Dortmund soll Michael Ballack wohl nach lang anhaltender Verletzung wieder zum Kader gehören.

Testspiele gegen Brasilien, Italien, Uruguay und Holland geplant

Auf das verhältnismäßig ruhige Fußballball-Jahr 2011 blickt Jogi Löw deutlich gelassener. „Die Nationalmannschaft hat von 2004 bis 2010 fünf Turniere absolviert. Da tut ein Jahr mit normaler Sommerpause und Vorbereitung gut“, erklärt der Trainer.

„Meine Spieler können im Sommer die Basis für eine gute Europameisterschaft 2012 schaffen. Wir haben aber dieses Jahr bewusst mit starken Gegnern ergänzt, mit Brasilien, Italien, Uruguay und Holland.“

Tags: , , , , , , , ,

Leave a Reply